COE, Bellissima DMS, Hamillroad, Apex International, Aniken Graphics,
Von links: Holger Ostermann, Thorben Segelken und Andreas Segelken

 

CARL OSTERMANN ERBEN     Nach anderthalb Jahren erfolgreicher Testphase sind sich die Carl Ostermann Erben GmbH (coe) und Aniken Graphics International LLP einig – sie führen ihre Kooperation fort. Das Familienunternehmen ist nun vollumfänglich lizensiert, seinen Kunden Druckplatten im Bellissima-DMS-Raster anzubieten. Bereits seit Februar 2018 fertigt der Prepress-Experte als einziges deutsches Reprohaus Druckplatten mittels Bellissima DMS im Schmalbahnbereich.

Aniken Graphics – Joint Venture zwischen Hamillroad Software und Apex International – verkündete die Nachricht Anfang der Woche. Nick Harvey, Geschäftsführer von Aniken Graphics International, sagt: »Die gelungene Testphase hat gezeigt, dass wir mit coe auf einen Partner vertrauen, der mit der Implementierung von Bellissima DMS einen neuen Qualitätsbenchmark setzt. Alle Kunden von coe können ab sofort von dieser revolutionären Technologie profitieren.«

Bellissima DMS (Digitally Modulated Screnning) ist ein digital moduliertes Raster von Hamillroad Software. Durch den Einsatz von Bellissimas patentiertem Punkte-Algorithmus profitieren die Kunden von coe von zahlreichen Vorteilen.

»Wir freuen uns über den Fortbestand der Kooperation mit Aniken Graphics International LLP. Die letzten anderthalb Jahre haben gezeigt, dass wir mit dem Einsatz der neuen Technologie auf dem richtigen Weg sind. Das bestätigen auch unsere zufriedenen Kunden«, berichtet Geschäftsführer Holger Ostermann. (Foto: coe)

www.coe-prepress.com
www.bellissimadms.com
www.hamillroad.com
www.apex-groupofcompanies.com

 

- Anzeige -