Fujifilm, Eco Flexibles, Digitaldruck, flexible Verpackungen,

 

FUJIFILM     Als erstes Unternehmen außerhalb Japans hat Eco Flexibles in eine Fujifilm Jet Press FP790 investiert. Die Druckmaschine steht in der neuen, hochmodernen 4000 m2 Fabrik des Unternehmens im britischen Northampton/GB. In enger Zusammenarbeit mit Einzelhändlern, Markenartiklern und Lebensmittelherstellern entwickelt Eco Flexibles (der Verpackungshersteller  bezieht seit Jahren Flenex FW-Druckplatten von Fujifilm) recycelbare flexible Verpackungen auf Monopolymer- und Papierbasis, die die gleiche oder eine bessere Leistung als herkömmliche Verpackungen aus Mischkunststoff bieten.

»Im Gegensatz zu konventionellen Digitaldruckmaschinen mit Toner und leitfähigen Druckfarben druckt die Jet Press FP790 mit wässrigen Tinten und liefert mit geringerer CO2-Intensität eine überragende Leistung. Der Kauf markiert einen Moment der Transformation für den britischen Verpackungssektor und für uns als Unternehmen«, erklärt Eco Flexibles-Geschäftsführer David Smith. »Unsere Mission besteht darin, recycelbare Monopolymer- und Papierverpackungen für Markenartikler zugänglicher zu machen. Mit dieser Investition in Millionenhöhe können wir unseren Kunden Digitaldrucktechnologie mit all ihren attraktiven Vorteilen bieten: kleinste Serien, Druck mit variablen Daten, schnelle Durchlaufzeiten und eine hervorragende Druckleistung, die mit der analoger Druckverfahren mehr als mithalten kann. Damit setzen wir einen neuen Maßstab in Sachen Qualität und Nachhaltigkeit.Ě

Die Jet Press FP790 bei Eco Flexibles kann Folie und Papier bedrucken und eignet sich für eine große Produktvielfalt. Mit einer Breite von 790 mm ist sie eine formidable Ergänzung der Produktionsmittel des Unternehmens.

Die Vorteile für Eco Flexibles:

  • Erstklassige Produktionsgeschwindigkeit ohne Ausfallzeiten für Rüsten und Auftragswechsel.
  • Erweiterter Farbraum mit über 90% der Pantone-Farben ohne kostspielige Schmuckfarbtinten.
  • Wasserbasierte Tinten und hervorragende Druckqualität dank einer Auflösung von 1200 x 1200 dpi.
  • Integrierter Kontrollturm für Qualitätskontrolle in Echtzeit.
  • Kürzere Durchlaufzeiten durch Wegfall von Rüstzeiten.

»Fujifilm hat nicht zufällig einen so guten Ruf in der Druckbranche. Daher hatten wir keinerlei Bedenken, in die erste Maschine dieser Art in Europa zu investieren. In unserem Markt spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle und da reicht Markenartiklern ein ›passt schon‹ nicht mehr. Stattdessen müssen wir unsere Kohlenstoffemissionen kontinuierlich weiter senken und die Qualität weiter steigern. Eco Flexibles ist in vielerlei Hinsicht ein Pionier und mit dieser neuen Investition zeigen wir, dass man für Nachhaltigkeit bei flexiblen Verpackungen keine Kompromisse machen muss. Mit einem Partner wie Eco Flexibles und einer Technologie wie der Jet Press FP790 bekommen Sie wirklich alles«, so Smith.

Manuel Schrutt, Head of Packaging für Fujifilm EMEA, erklärt: »Wir freuen uns über die erste Installation einer Jet Press FP790 außerhalb Japans. Der Marktstart dieser innovativen Druckmaschine markiert für uns eine spannende Zeit im Hinblick auf die Weiterentwicklung unseres digitalen Lösungsangebots für Verpackungen. Wir haben unsere Inkjet-Sachkenntnis an die Anforderungen des normalen Marktes für flexible Verpackungen angepasst. Wir sind gespannt darauf, wie Eco Flexibles mit dieser Investition das Geschäft weiter ausbaut, und werden bei unserem ›Packaging Open House‹ eine entsprechende Präsentation aufsetzen.«

Dieser Tag der offenen Tür wird von Fujifilm am 14.–15. Februar 2024 im Haus von Eco Flexibles veranstaltet. Dort wird die gesamte Palette der digitalen und analogen Lösungen von Fujifilm vorgestellt und Interessenten haben erstmals die Möglichkeit, die Jet Press FP790 in Aktion zu erleben.

Die Veranstaltung steht nur geladenen Gästen offen. Wenn Sie Ihr Interesse anmelden möchten, tun Sie dies bitte auf https://fujifilmprint.eu/lp/packagingopenhouse. (Bildquelle: Fujifilm)

www.fujifilm.eu
www.ecoflexibles.com

 

- Anzeige -